Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
  1. Buchung

Der Gastaufnahmevertrag gilt als geschlossen, wenn die Bereitstellung der Ferienwohnung vom Gast bestellt und vom Vermieter bestätigt worden ist. Die Bestätigung erfolgt auf schriftlichem Wege, per E-Mail oder Fax. Bei kurzfristigen Buchungen und auf besonderen Wunsch werden auch telefonische Bestätigungen akzeptiert.

Die Ferienwohnung/das Ferienhaus wird dem Mieter für die angegebene Vertragsdauer ausschließlich zur Nutzung für Urlaubszwecke vermietet und darf nur mit der im Mietvertrag angegebenen maximalen Personenzahl belegt werden.

  1. Preis

Aufenthaltspreise sind Wochenpreise ohne Anreise.

Im Preis ist folgendes inkludiert: Miete, Strom, Wasser, Bettwäsche, Tischwäsche, Handtücher, Sonnenschirm, Endreinigung, WIFI Internet etc. Ortstaxe direkt in Villa bei Ankunft bezahlen. Die evtl. Abholung vom Flughafen kostet zusätzlich 55,- € in einer Richtung.

Zahlungen:  30% der Gesamtsumme innerhalb von 3 bis 7 Tagen nach Buchungsbestätigung per Banküberweisung – der Restbetrag bei Ankunft bar in der Villa am Ankunftstag. Die Kosten für die Geldtransaktion (zB Überweisungsspesen) trägt der Mieter. Kreditkarten oder Debitkarten werden nicht akzeptiert.

Auch bei nicht erfolgter Anzahlung innerhalb der vorgesehen Frist ist der Vermieter verpflichtet durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vermieter vom Mietvertrag zurücktreten, sonst hat der Vermieter Recht auf eine Entschädigung.

  1. Reise-Rücktrittskosten

Der Mieter kann vor Beginn der Mietzeit durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vermieter vom Mietvertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung beim Vermieter.

Tritt der Mieter vom Mietvertrag zurück, so hat er pauschalen Ersatz für die beim Vermieter bereits entstandenen Aufwendungen und den entgangenen Gewinn in der nachfolgenden Höhe zu leisten:

  • vor erfolgter Anzahlung – schriftlich, entstehen keine Storno-Kosten.
  • bis 60 Tage vor Reisebeginn 30%, 60 Tage bis 30 Tage vor Reisebeginn 50%
  • 30 Tage bis 15 Tage vor Reisebeginn 70%, 15 Tage bis 07 Tage vor Reisebeginn 80%
  • Stornierungen und Änderungen, die verspätet erfolgen, sowie Nichtanreisen werden mit dem Gesamtbetrag berechnet.

Bei vorzeitiger Beendigung oder bei Nichtanreise hat der Mieter keinen Ersatzanspruch für die nicht in Anspruch genommenen Miettage.

Der Mieter kann bei Rücktritt vom Vertrag einen Ersatzmieter benennen, der bereit ist, an seiner Stelle in das bestehende Vertragsverhältnis einzutreten. Der Vermieter kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser wirtschaftlich oder persönlich unzuverlässig erscheint. Tritt ein Dritter in den Mietvertrag ein, so haften er und der bisherige Mieter dem Vermieter als Gesamtschuldner für den Mietpreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

Der Vermieter hat nach Treu und Glauben eine nicht in Anspruch genommene Unterkunft anderweitig zu vermieten und muss sich das dadurch Ersparte auf die von ihm geltend gemachten Stornogebühren anrechnen lassen.

Der Abschluß einer Reiserücktrittsversicherung wird dem Mieter empfohlen.

Als Familie probieren wir immer gegenüber unseren Gästen flexibel zu agieren, z.B. bei Stornos können die Anzahlungen oder Teilen diesen Anzahlungen als Teilzahlung für die nächste Saison oder nächste Buchung akzeptiert werden.

  1. Kündigung durch den Vermieter

Der Vermieter kann das Vertragsverhältnis vor oder nach Beginn der Mietzeit ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Mieter trotz vorheriger Mahnung die vereinbarten Zahlungen (Anzahlung, Restzahlung und Kaution) nicht fristgemäß leistet oder sich ansonsten in einem solchen Maße vertragswidrig verhält, dass dem Vermieter eine Fortsetzung des Vertragsverhältnisses nicht zuzumuten ist. In diesem Falle kann der Vermieter von dem Mieter Ersatz der bis zur Kündigung entstandenen Aufwendungen und des entgangenen Gewinns verlangen.

  1. Anreise / Abreise

Die Anreisezeiten sind von ab 14:00 Uhr. Sollten sich seitens des Gastes Verzögerungen in der Anreise ergeben, hat dieser bitte rechtzeitig die Villa per Mail zu informieren.

Am Abreisetag wird der Mieter das Mietobjekt dem Vermieter bis spätestens 10.00 Uhr zu übergeben (außer anders abgesprochen)

  1. An- und Abreisetag gelten bei der Reservierung als ein Tag.
  1. Haftung Mieter

Der Mieter verpflichtet sich, die Mietsache und die zur gemeinschaftlichen Benutzung bestimmten Räume, Einrichtungen und Anlagen schonend und pfleglich zu behandeln, sowie für ausreichende Lüftung der überlassenen Räume zu sorgen.

  1. Die Benutzung der Einrichtungen im Haus, wie evtl. den Garten, Pool (wo gibt), Strand, Strandhaus, Parkplatz, Grillplatz, sowie sämtliche Einrichtungen auf der Grundstücksfläche erfolgt auf eigene Gefahr.
  1. Der Vermieter verweist ausdrücklich auf die Eigenheiten der Villa.

Mit beziehen der Ferienwohnung akzeptiert der Mieter diese AGB´s. Mit diesen AGB‘s und den klaren Regelungen möchten wir Missverständnissen zuvorkommen. Generell gilt aber: ein offenes, direktes Gespräch regelt so gut wie alles.

  1. Haftung des Vermieters

Der Vermieter haftet für die Richtigkeit der Beschreibung des Mietobjektes und ist verpflichtet, die vertraglich vereinbarten Leistungen ordnungsgemäß zu erbringen und während der gesamten Mietzeit zu erhalten. Der Vermieter haftet nicht gemäß § 536a BGB. Die Haftung des Vermieters für Sachschäden aus unerlaubter Handlung ist ausgeschlossen, soweit sie nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Vermieters oder seines Erfüllungsgehilfen beruhen. Der Vermieter haftet nicht in Fällen höherer Gewalt (z.B. Brand, Überschwemmung etc.).

  1. Tierhaltung

Tiere, insbesondere Hunde, Katzen und dergleichen dürfen nur bei ausdrücklicher Erlaubnis des Vermieters im Mietvertrag gehalten oder zeitweilig verwahrt werden. Die

Erlaubnis gilt nur für den Einzelfall. Sie kann widerrufen werden, wenn Unzuträglichkeiten eintreten. Der Mieter haftet für alle durch die Tierhaltung entstehenden Schäden.

  1. Hausordnung

Diese Hausordnung hat den Zweck, den Gästen des Hauses ein harmonisches Zusammenleben zu ermöglichen bzw. zu erleichtern. Dies soll durch die Erstellung von Verhaltensrichtlinien gewährleistet werden, die allen Gästen des Hauses weitgehende gegenseitige Rücksichtnahme, Solidarität, Vernunft und Einsicht erleichtern sollen. Textlich möglichst kurz zu haltende Verhaltensrichtlinien, wie sie auch für diese Hausordnung vonnöten sind, bedingen oftmals, dass deren Inhalt leichter mit Negativformulierungen wie z.B. „es ist nicht gestattet“, „es ist nicht erlaubt“ oder „es ist verboten“ umschrieben werden kann. Die vorliegende Hausordnung soll jedoch keinesfalls als ein Katalog von Verboten angesehen werden, sondern auf ein ausgewogenes Interessenverhältnis zwischen Gästen und Vermieter, sowie auch zwischen den Gästen untereinander abzielen.

  • Rauchverbot: Rauchen ist nur auf dem Balkon
  • Reinigung: Die Reinigung, das Wechseln derHandtücher und der Bettwäsche erfolgen nach Vereinbarung. Für starke Verunreinigungen muss der Gast selbst aufkommen.
  • Handtücher: Die Handtücher sind nur für dieBenutzung innerhalb des Gebäudes vorgesehen.
  • Beschädigung: Sollten Gegenstände beschädigtoder zerstört werden, bitten wir Sie uns den Vorfall schnellstmöglich zu melden. Für einen Schaden müssen Sie selbst aufkommen.
  • Waschmaschine: Es besteht die Möglichkeit, dieWaschmaschine, nach Vereinbarung mit den Besitzern, zu nutzen.

Die Mieter sind zu gegenseitiger Rücksichtnahme aufgefordert.

Insbesondere sind störende Geräusche, namentlich lautes Türwerfen, laut auf der Terrasse und solche Tätigkeiten, die die Mitbewohner durch den entstehenden Lärm belästigen und die häusliche Ruhe beeinträchtigen, zu vermeiden.

Musizieren ist in der Zeit von 22.00 Uhr bis 8.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr

zu unterlassen. Rundfunk-, Fernseh- und Phonogeräte sind nur auf Zimmerlautstärke

einzustellen.

Die Unterkunft dient der Erholung. Partys oder Lärm im Haus oder Garten sind weder Tags noch nachts erlaubt. Um Unannehmlichkeiten aus dem Weg zu gehen bitten wir dies zu beachten. Des Weiteren bitte wir Sie Lärm zu vermeiden falls Sie nachts oder in den frühen Morgenstunden heimkehren zu vermeiden.

Die Einrichtung im Haus darf nur mit dem vorherigen Einverständnis des Gastgebers umgestellt werden.

Benutzung von Klimaanlage:

Bei Benutzung der Klimaanlage bitten wir Sie die Fenster und Türen in Hinsicht auf die Effizienz der Anlage und dem sparsamen Umgang mit Ressourcen zu schließen.

Schäden die durch unsachgemäße Benutzung durch den Gast entstanden sind, sind dem Gastgeber zu bezahlen. Reparaturen von Klimaanlage können einige Tage in Anspruch nehmen, da in der Hochsaison sehr große Nachfrage herrscht, umso mehr ist es in beiderseitiger Interesse Energieeffiezienter Umgang.

  1. Änderungen des Vertrages

Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen des Vertrages sowie allen rechtserheblichen Erklärungen bedürfen der Schriftform. Bei nicht festgelegten Punkten in diesen ABG gilt kroatisches Recht gemäß Regelungen des Internationalen Tourismus Verbandes.

  1. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Split, es findet kroatisches Recht Anwendung.

In diesem Sinne sind wir sicher, dass Sie bei uns einen schönen Urlaub verleben und freuen uns auf Sie!

Ihre Familie Zuzul

 

anreise :: klima :: kontaktiren sie uns :: gästebuch :: AGB
Besuchen Sie auch unsere andere Villen: Villa Jadranka, Villa Mandolina, Villa Ruzmarina, Villa Solis ::: Copyright Goran Zuzul 2010